htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Spezielle Betriebswirtschaftslehre I - Studienschwerpunkt Taxation & Accounting

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Spezielle Betriebswirtschaftslehre I - Studienschwerpunkt Taxation & Accounting
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2021
Code: DBBWL-150
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P710-0020, P710-0021
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
96 (96 Stunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
8
Studienjahr: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Zwei Teilklausuren:
Teilklausur I (Einkommenssteuer, 150 Minuten)
Teilklausur II (60 Minuten; Anteil ErbSt 30 Minuten und Verfahrensrecht 30 Minuten)

[letzte Änderung 20.05.2021]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

DBBWL-150 (P710-0020, P710-0021) Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2021 , 1. Studienjahr, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst 96 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 8 Creditpoints 240 Stunden. Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 144 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Jörg Henkes
Dozent/innen:
Lehrbeauftragte


[letzte Änderung 08.09.2021]
Lernziele:
Einkommensteuer:
Die Studierenden erlangen vor allem ein Systemverständnis bzgl. der Steuerart „Einkommensteuer“ von der Ermittlung der Einkünfte aus den verschiedenen Steuerarten bis hin zu Steuerermäßigungen. Die Studierenden sind in der Lage, eine einfache Einkommensteuererklärung, bestehend aus Mantelbogen und Anlagen (nsA, Vorsorgeaufwand, KV, VuV…) zu erstellen.
Die Studierenden verstehen das Zusammenspiel von Gesamthandsbilanz einer Personengesellschaft, Sonderbilanz des Gesellschafters sowie dessen Sonderbetriebseinnahmen und -ausgaben. Die Studierenden können eine einfache Einnahmen-Überschussrechnung selbst erstellen und das Formular EÜR ausfüllen.
Die Studierenden können die Einkünfte aus den Überschusseinkunftsarten berechnen (und optimieren) und haben grundlegende Kenntnisse im Bereich der Alterseinkünftebesteuerung sowie der steuerlichen Behandlung der betrieblichen Altersvorsorge. Die Studierenden beherrschen die Regelungen zum Sonderausgabenabzug, insb. hinsichtlich der Vorsorgeaufwendungen. Sie kennen das Konzept der "Riester-Rente". Die Studierenden kennen die Vorschriften zum Abzug außergewöhnlicher Belastungen und sie sind mit den Steuerermäßigungen für haushaltsnahe Dienstleistungen und Beschäftigungsverhältnisse sowie Handwerkerleistungen vertraut.
 
Besteuerung von Vermögen und Vermögenstransfer:
Die Studierenden erlangen grundlegende Kenntnisse im Bereich der Grundsteuer sowie der Erbschaft- und Schenkungsteuer unter besonderer Berücksichtigung der für das Betriebsvermögen bestehenden Regelungen.
 
Steuerrechtsordnung und Verfahrensrecht:
Die Studierenden haben einen Überblick über die Steuerrechtsordnung und das Verfahrensrecht, welcher durch die Erfahrungen in den Praxisphasen vertieft wird. Sie kennen sich aus mit Steuerverwaltungsakten und Rechtsbehelfsverfahren. Sie sind mit den Verjährungsvorschriften vertraut und erlangen einen Einblick in das Steuerstrafrecht.
 


[letzte Änderung 07.09.2021]
Inhalt:
Einkommensteuer: (64 Vorlesungsstunden)
1 Einführung (Bedeutung, Erhebungsformen)
2 Einkommensteuerpflicht
3 Ermittlung des zu versteuernden Einkommens (Schema)
4 Steuerliche Verlustbehandlung
5 Überschusseinkunftsarten
5.1 Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit
5.2 Einkünfte aus Kapitalvermögen
5.3 Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
5.4 Sonstige Einkünfte
6 Abzugsmöglichkeiten im Rahmen des subjektiven Nettoprinzips
6.1 Entlastungsbeträge
6.2 Sonderausgaben
6.3 Außergewöhnliche Belastungen
7 Elemente der Familienbesteuerung (Kindergeld, Kinderfreibetrag, Elterngeld...)
8 Alterseinkünftebesteuerung und bAV
9 Steuerermäßigungen und Steueranrechnungen
10 Annexsteuern
10.1 Solidaritätszuschlag
10.2 Kirchensteuer
11 Gewinneinkunftsarten
11.1 Einkünfte aus Land und Forstwirtschaft
11.2 Einkünfte aus Gewerbebetrieb - Besteuerung von Einzelunternehmen und Personengesellschaften
11.3 Einkünfte aus selbstständiger Arbeit
 
Besteuerung von Vermögen und Vermögenstransfer: (16 Vorlesungsstunden)
1 Grundsteuer
2 Erbschaft- und Schenkungsteuer
 
Steuerrechtsordnung und Verfahrensrecht (AO/FGO): (16 Vorlesungsstunden)
1 Einführung AO
2 Steuerschuldrecht
3 Allgemeine Verfahrensvorschriften
4 Durchführung der Besteuerung und Vollstreckung
5 Rechtsbehelfe
6 Steuerstrafrecht und Ordnungswidrigkeiten


[letzte Änderung 07.09.2021]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung mit Übungsteilen (fragend-entwickelnder Unterricht, Frontalunterricht, Übungen)

[letzte Änderung 20.05.2021]
Sonstige Informationen:
Keine.

[letzte Änderung 20.05.2021]
Literatur:
Literaturempfehlungen:
Baetge/Kirsch/Thiele: Bilanzen, IDW Verlag, Düsseldorf
Bornhofen: Steuerlehre, Verlag Gabler, Wiesbaden
Coenenberg: Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse, Verlag Schäffer-Poeschel, Stuttgart
Endriss/Baßendowski/Küpper: Steuerkompendium Band 1: Ertragsteuern, nwb Verlag, Herne
Eisele/Seßinghaus/Walkenhorst: Steuerkompendium Band 2: AO/FGO/USt/ErbSt, nwb Verlag, Herne
Küting/Weber: Die Bilanzanalyse, Verlag Schäffer-Poeschel, Stuttgart
Kußmaul: Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Oldenbourg Verlag, München/Wien
Kußmaul/Henkes: Günstigerprüfung bei der Rürup-Rente, Günstigerprüfung bei der Riester-Rente und Günstigerprüfung beim Kindergeld im Zusammenspiel, SteuerStud 2008, S. 44-48
Kußmaul/Henkes: Die Besteuerung von Altersvorsorgeaufwendungen und Alterseinkünften nach dem Alterseinkünftegesetz, Arbeitspapiere zur Existenzgründung, Band 21, Saarbrücken


[letzte Änderung 20.05.2021]
[Thu Jun 20 08:42:53 CEST 2024, CKEY=asbixst, BKEY=aswbwl, CID=DBBWL-150, LANGUAGE=de, DATE=20.06.2024]