htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Chemie

Modulbezeichnung: Chemie
Studiengang: Biomedizinische Technik, Bachelor, ASPO 01.10.2011
Code: BMT103
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
BMT103 Biomedizinische Technik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Rainer Eisenmann
Dozent:
Prof. Dr. Rainer Eisenmann


[letzte Änderung 23.01.2010]
Lernziele:
Die Studierenden kennen die Grundlagen und für die biomedizinische Technik relevante Anwendungen der Chemie. und haben das Verständnis für elementare chemische Vorgänge und Stoffeigenschaften erworben. Sie beherrschen die notwendigen Verhaltensweisen im Umgang mit Gefahrstoffen und kennen die betreffenden gesetzlichen Vorschriften.

[letzte Änderung 23.01.2010]
Inhalt:
- Stoffe und Stoffgemische, Trennverfahren, physikalische und chemische Vorgänge, Atombau
- Stoffmenge und Mol, Konzentration
- Chemische Bindungen (Ionenbindung, Metallbindung, kovalente Bindung, Komplexbindung),
- physikalische Bindungen (London-Kräfte, Dipol-Dipol und Dipol-Ion-Bindungen, Wasserstoffbrückenbindung).
- Elementare Reaktionsmechanismen (Ionenreaktion, Säure-Basen-Reaktion, Redoxreaktion, Radikalreaktion, Nucleophil-Elektrophil-Reaktion).
- Chemische Energetik (Reaktionsenergie und Aktivierungsenergie),
- Reaktionskinetik, Katalyse
- Gleichgewichtsreaktionen und Massenwirkungsgesetz pH-Wert, Puffer
- Elektrochemie (Elektrolyt, Elektrolyse, Faradaysche Gesetze, Zersetzungsspannung und Überspannung, Elektroden und Potentiale, Nernstsche Gleichung. Elektrochemische Produktion und Energiewandlung, Galvanotechnik, elektrochemische Analysenprinzipien, Korrosion.)
- Wichtige anorganische und organische Stoffe, Nomenklatur.
Kunststoffe
- Wichtige chemische Verfahren
- Gefahren im Umgang mit Stoffen, Brand- und Explosionsschutz, toxische Stoffe, Dosis-Wirkungsbeziehung, akute und chronische Gifte, sensibilisierende, fortpflanzungsgefährdende und krebserzeugende Wirkungen.
- Chemikaliengesetz und Gefahrstoff-Verordnung/Richtlinien; REACH.


[letzte Änderung 12.02.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Experimentalvorlesung

[letzte Änderung 12.02.2010]
Literatur:
H.-D. Gutbrod, K. Kontermann, A. Pfänder: Chemie - Theorie und technische Anwendungen. Hamburg: Handwerk und Technik.  
Michael Wächter: Stoffe, Teilchen, Reaktionen. Hamburg: Handwerk und Technik.
W. Amann et al.: Elemente Chemie Band 1 & 2. Stuttgart: Klett.

[letzte Änderung 23.01.2010]
[Wed Oct 28 09:16:39 CET 2020, CKEY=bcc, BKEY=bmt, CID=BMT103, LANGUAGE=de, DATE=28.10.2020]