htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Netzschutztechnik und Dynamik elektrischer Netze

Modulbezeichnung: Netzschutztechnik und Dynamik elektrischer Netze
Studiengang: Elektro- und Informationstechnik, Master, ASPO 01.04.2019
Code: E2904
SWS/Lehrform: 2V+2P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit, Ausarbeitung (2 Laborversuche, unbewertet)

[letzte Änderung 31.03.2019]
Zuordnung zum Curriculum:
E2904 Elektro- und Informationstechnik, Master, ASPO 01.04.2019, 2. Semester, Pflichtfach, technisch
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Michael Igel
Dozent: Prof. Dr. Michael Igel

[letzte Änderung 10.09.2018]
Lernziele:
Die Studierenden entwerfen Selektivschutzkonzepte und wählen fallspezifisch geeignete Schutzsysteme aus. Sie berechnen Kurzschlussströme und Kurzschlussspannungen und ermitteln daraus die benötigten Einstellwerte der Netzschutzsysteme. Die Studierenden überprüfen das Schutzkonzept in dem betrachteten Elektroenergieversorgungsnetz mit Hilfe eines Netzberechnungsprogramms und validieren das Verhalten der Netzschutzsysteme. Im Erdschlussfall analysieren die Studierenden die dynamischen Ausgleichsvorgänge mit Methoden der Signalanalyse und wählen fallspezifisch ein geeignetes Erdschlussortungsverfahren aus. Mit Hilfe eines Transientenprogramms berechnen Sie die zeitlichen Verläufe von Spannungen und Strömen und validieren das Erdschlussortungskonzept. Sie überprüfen die Ergebnisse der verwendeten Softwarewerkzeuge durch manuelle Berechnung von Spannungen und Ströme mit mathematischen Näherungsverfahren.

[letzte Änderung 31.03.2019]
Inhalt:
1. Netzschutztechnik: Selektivschutzkonzept, ßberstromzeitschutz, Differentialschutz, Distanzschutz, Sicherungen, Signalvergleichsschutz, Zusatzfunktionen
2. Der Erdschluss in kompensiert und isoliert betriebenen Netzen: Dynamische Ausgleichsvorgänge beim Erdschluss, Erdschlussortungsverfahren, Methoden der Signalanalyse
3. Dynamik elektrischer Netze: Ausgleichsvorgänge im Kurzschlussfall, Auswirkungen dezentraler Erzeugungsanlagen, Methoden der Berechnung elektrischer Netze für stationäre Netzzustände und dynamische Ausgleichsvorgänge

[letzte Änderung 18.07.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Skript in PDF-Form, Beamer, Netzberechnungsprogramm, Transientenprogramm

[letzte Änderung 31.03.2019]
Literatur:
Flosdorff, René; Hilgarth, Günther: Elektrische Energieverteilung, Teubner, (akt. Aufl.)
Happoldt, Hans; Oeding, Dietrich: Elektrische Kraftwerke und Netze, Springer, 1978
Heuck, Klaus; Dettmann, Klaus-Dieter: Elektrische Energieversorgung, Springer Vieweg, (akt. Aufl.)
Schlabbach, Jürgen: Elektroenergieversorgung, VDE, 2003, 2. Aufl.

[letzte Änderung 18.07.2019]
[Thu Aug  5 06:31:11 CEST 2021, CKEY=emE2904, BKEY=eim, CID=E2904, LANGUAGE=de, DATE=05.08.2021]