htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Anwendungsorientiertes Konstruieren mit CATIA V5

Modulbezeichnung: Anwendungsorientiertes Konstruieren mit CATIA V5
Studiengang: Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: MAB.4.2.3.4
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 4
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur am Rechnerarbeitsplatz
Zuordnung zum Curriculum:
MAB.4.2.3.4 Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 4. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Grundkenntnisse in CATIA V5

[letzte Änderung 19.07.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Bernd Heidemann
Dozent:
Dipl.-Ing. (FH) Marc Schneider


[letzte Änderung 21.07.2011]
Lernziele:
Der Student kann im 3D-CAD-System Catia V5 einfache bis mittelschwere Baugruppen aus der Praxis des Sondermaschinenbaus konstruieren.
Der Student kennt unterschiedliche methodische Vorgehensweisen beim Konstruieren mit dem CAD-System sowie die grundlegenden Funktionen zur Adapter-Systematik.

[letzte Änderung 19.07.2011]
Inhalt:
1. Einführung
2. Übersicht Funktionen des 3D-CAD-Systems Catia V5
3. Part-Design
4. Skizzenfunktionen
5. Assembly-Design
6. Drafting

[letzte Änderung 19.07.2011]
Lehrmethoden/Medien:
Seminaristische, interaktive Lehrveranstaltung mit integrierten Anwendungsübungen
Umdruck

[letzte Änderung 19.07.2011]
Literatur:
Michael Trzesniowski, CAD mit CATIA V5, vieweg-Verlag 2010

[letzte Änderung 19.07.2011]
[Thu May 23 02:40:44 CEST 2019, CKEY=makmcv5, BKEY=m, CID=MAB.4.2.3.4, LANGUAGE=de, DATE=23.05.2019]