htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Konstruktionsmethodik

Modulbezeichnung: Konstruktionsmethodik
Studiengang: Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: MAB.4.2.3.10
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 2
Studiensemester: 4
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Hausarbeit mit Ausarbeitung
Zuordnung zum Curriculum:
MAB.4.2.3.10 Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 4. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 37.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Bernd Heidemann
Dozent: Prof. Dr. Bernd Heidemann

[letzte Änderung 18.07.2011]
Lernziele:
Grundlegende methodische Vorgehensweisen zum Entwickeln und Konstruieren neuer Produkte kennen und anwenden können.

[letzte Änderung 18.07.2011]
Inhalt:
1. Der Nutzen technischer Produkte
2. Der Produktentwicklungsprozess
3. Grundlegende Methoden – Die allgemeines Arbeitsmethodik
4. Intuitives und diskursives Problemlösen
5. Aufgabe klären und Anforderungsliste erstellen
6. Konzipieren: Gesamt- und Teilfunktionen, Funktionsstruktur
7. Das Ermitteln von Lösungen und Variieren von Lösungseigenschaften
8. Auswählen und Bewerten
9. Methodisches Vorgehen beim Entwerfen

[letzte Änderung 18.07.2011]
Lehrmethoden/Medien:
Seminaristische, interaktive Lehrveranstaltung,
Umdruck

[letzte Änderung 18.07.2011]
Literatur:
Pahl, Beitz: Konstruktionslehre,
Ehrlenspiel: Integrierte Produktentwicklung.
Koller: Konstruktionslehre für den Maschinenbau.

[letzte Änderung 18.07.2011]
[Fri May 24 12:07:55 CEST 2019, CKEY=mke, BKEY=m, CID=MAB.4.2.3.10, LANGUAGE=de, DATE=24.05.2019]