htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Automotive mit Projektarbeit

Modulbezeichnung: Automotive mit Projektarbeit
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MAM.3.7.AU-AMP
SWS/Lehrform: 4V+4PA (8 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 12
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Unbenotete Studienleistung: Projektarbeit 60 h
Prüfungsart:
mündliche Prüfung oder Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
MAM.3.7.AU-AMP Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 120 Veranstaltungsstunden (= 90 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 12 Creditpoints 360 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 270 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Heinze
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Heinze
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Seibert


[letzte Änderung 11.05.2016]
Lernziele:
Tiefes Verständnis und Fähigkeit zur selbständigen Erarbeitung von Lösungen der aktuellen Schwerpunkte der Fahrzeugentwicklung in den Bereichen Antrieb und Gesamtfahrzeug. Schwerpunkt der Vorlesung wird den aktuellen Entwicklungsschwerpunkten der Fahrzeugindustrie angepasst und variiert, wie CO2-Reduzierung, ADAS (Advanced Driver Assiatant Systems) und C2X (Fahrzeugkommunikation).  
Die Studierenden werden befähigt, aktuelle Fragestellungen zu den in der Vorlesung behandelten Themen selbständig zu bearbeiten und zu lösen. Die Lösungen werden in der Vorlesung dargestellt und kritisch bewertet und diskutiert.

[letzte Änderung 27.12.2010]
Inhalt:
Verbrennungskraftmaschinen im Fahrzeugbereich, ausgewählte Kapitel der jeweils aktuellsten Entwicklungen in den Bereichen Ladungswechsel, Gemischbildung, Verbrennung und Abgasminderung bei Otto- und Diesel-motoren.
Zusammenspiel Antriebsmaschine (auch rein elektrisch), Antriebsstrang (auch kombinierter Hybridsysteme), Gesamtfahrzeug, Fahrbahn, Fahrer (als übergeordnetes Regelsystem) und Verkehr bezüglich der derzeit aktuellen Entwicklungs-Schwerpunkte (derzeit: CO2-Reduzierung, ADAS  und C2X .
Diese Themen werden auch mit neuesten Veröffentlichungen und ggf. Vorträgen externer Spezialisten vermittelt.

[letzte Änderung 27.12.2010]
Lehrmethoden/Medien:
8 SWS Vorlesung, Vorlesungsskript mit allen Diagrammen, Diverse Simulationssoftwares (Excel, Matlab, vedyna) zur Durchführung, eigener Simulationsrechnungen mit Fragestellungsangepassten Modellvariationen.

[letzte Änderung 27.12.2010]
Literatur:
Motortechnische Zeitschrift (MTZ), jeweils aktuell
Automobiltechnische Zeitschrift (ATZ), jeweils aktuell Stan, Cornel:
ausgewählte Artikel aus:
Stan, Cornel: Alternative Antriebe für Automobile
Schindler, Volker; Sievers, Immo :Forschung für das Auto von morgen
Babiel, Gerhard: Elektrische Antriebe in der Fahrzeugtechnik
Ernst Fiala: Mensch und Fahrzeug
Isermann, Rolf: Fahrdynamik-Regelung
Hucho, Wolf-Heinrich (Hrsg): Aerodynamik des Automobils
Basshuysen, Richard van: Ottomotor mit Direkteinspritzung
Braess, Hans-Hermann / Seiffert, Ulrich (Hrsg.): Handbuch Kraftfahrzeugtechnik
Reif, Konrad: Automobilelektronik
Jörnsen Reimpell / Jürgen Betzler:  Fahrwerktechnik; Grundlagen
Breuer/Bill: Bremsenhandbuch
und aktuelle neuere Veröffentlichungen

[letzte Änderung 27.12.2010]
[Tue Oct 20 10:10:53 CEST 2020, CKEY=mampa, BKEY=mm, CID=MAM.3.7.AU-AMP, LANGUAGE=de, DATE=20.10.2020]