htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Sozialwissenschaftliche Grundlagen

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Sozialwissenschaftliche Grundlagen
Modulbezeichnung (engl.): Fundamentals of Social Sciences
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: BSP-4
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P322-0097
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2V+2PS (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
6
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
BSP-4.1: Klausur (K) (bn)
BSP-4.2: /

[letzte Änderung 02.08.2017]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BSP-4 (P322-0097) Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, Bachelor, ASPO 01.10.2017 , 1. Semester, Pflichtfach
BSP-4 (P322-0097) Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, Bachelor, ASPO 01.10.2019 , 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Felix Hörisch
Dozent/innen: Prof. Dr. Felix Hörisch

[letzte Änderung 26.08.2019]
Lernziele:
Durch die erfolgreiche Beendigung des Moduls können die Studierenden
- sozialwissenschaftliches Denken und unterschiedliche Zugänge zur Analyse/Deutung  sozialer Wirklichkeit in Bezug setzen.
- die Differenz zwischen empirischer Analyse, theoretischen Argumenten und normativ-ethischen Bewertungen darstellen
- zentrale (soziologische) Begriffe, Klassiker, Grundsachverhalte und Theorie sowie deren Bedeutung für die Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit benennen
- sich in die Erst-Einübung des ‚Tatsachenblick‘ einarbeiten
- soziale Phänomene begrifflich zu fassen, deren Genese erkennen, theoretisch reflektieren und dies-bezügliche empirische Befunde einordnen
- die Bedeutung sozialer Tatsachen, gesellschaftlicher Strukturen und Prozesse für die individuelle Entwicklung, für Lebenswelt von Individuen und Gruppen und für den sozialen Zusammenhalt abwägen.
- gesellschaftliche Probleme auf empirischer Grundlage zu identifizieren, theoretisch einordnen und die Folgen für die Adressatinnen und Adressaten Sozialer Arbeit und Pädagogik der Kindheit einschätzen und bewerten.
- einen eigenen Standpunkt zu Deutungs-, Verteilungs- und Anerkennungskonflikten ausbilden.


[letzte Änderung 06.09.2017]
Inhalt:
Vorlesung:
Die Vorlesung führt in das sozialwissenschaftliche Denken ein und behandelt zentrale Begriffe und theoretische Konzepte auf der Makro-, Meso- und Mikro-Ebene wie soziales Handeln, Gemeinschaft (Vergemeinschaftung) und Gesellschaft (Vergesellschaftung), Rolle, Kommunikation und Interaktion, Gruppe, Institution und Organisation, soziale Systeme, Sozialstruktur, sozialer Raum und soziale Integration. Zentrale Fragestellungen sind das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, von Struktur und Handlung.
 
 
Proseminar:
Vertiefung der Themen der Vorlesung.
 


[letzte Änderung 06.09.2017]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
- Vorlesung
- Mündliche Auseinandersetzung mit Themenbereichen des Moduls (Seminargespräch)
- selbstständiges Literaturstudium
- Gruppenarbeit
- Seminarbeiträge der Studierenden

[letzte Änderung 06.09.2017]
Literatur:
Stets dem aktuellen Stand angepasste Lehr- und Handbücher zur Einführung in die Sozialwissenschaften

[letzte Änderung 04.11.2017]
[Wed Jun 19 16:05:18 CEST 2024, CKEY=ssga, BKEY=sp3, CID=BSP-4, LANGUAGE=de, DATE=19.06.2024]