htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Verhaltensorientiertes Management

Modulbezeichnung: Verhaltensorientiertes Management
Studiengang: Management und Führung (berufsintegriert), Master, ASPO 01.10.2017
Code: MMF231
SWS/Lehrform: 50VS (50 Stunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Modulelement Behavioral and managerial economics
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst 25 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 75 Stunden. Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 50 Stunden zur Verfügung.
Modulelement Organisational Behavior & Change Management
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst 25 Stunden. Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 75 Stunden. Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 50 Stunden zur Verfügung.
Prüfungsart:
Modulelement Behavioral and managerial economics
Seminararbeit und –vortrag (Wiederholung semesterweise)
Modulelement Organisational Behavior & Change Management
Hausarbeit und Vortrag (Wiederholung semesterweise)
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MMF311 Marketingmanagement


[letzte Änderung 05.11.2018]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MMF311 Marketingmanagement
MMF431 Führung


[letzte Änderung 06.11.2018]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Markus Münter
Dozent:
Prof. Dr. Otmar Adam (Vorlesung (Stunden))
Prof. Dr. Markus Münter (Vorlesung (Stunden))


[letzte Änderung 05.11.2018]
Lernziele:
Modulelement Behavioral and managerial economics
Die Studierenden sind in der Lage:
•        Einordnung und kritische Bewertung neuer Entwicklungen um das Verhalten von Menschen in Entscheidungssituationen bei begrenzter Rationalität zu erklären.
•        Typische Muster der Abweichung von optimierendem Verhalten und Strategien zu erläutern.
•        Verhalten von Individuen in Organisationen und Unternehmen vor dem Hintergrund begrenzter Rationalität zu erklären.
•        Problemlösungsfähigkeiten in neuen Kontexten um Unternehmensstrategien und Case Studies zu aktuellen Managementthemen und einzelnen Industrien aus verhaltenswissenschaftlicher Perspektive zu entwickeln.
•        Erweiterung fachlich-methodischen Wissens um verhaltensorientierte Aspekte; neue Lösungsansätze für komplexe betriebliche Probleme mittels spieltheoretischer Entscheidungsmodelle zu entwickeln.
 
Modulelement Organisational Behavior & Change Management
Die Studierenden sind in der Lage:
•        das Verhalten von Organisationen auf den Ebenen von individuellem Verhalten, Gruppenverhalten und struktureller Verhaltensbeeinflussung zu erklären und zu dessen Wirksamkeit zu verstärken,
•        Veränderungen im Unternehmen zu systematisieren und deren Begleitung multidimensional zu strukturieren,
•        bei großflächigen Veränderungsprogramme in Unternehmen einen optimalen Fit zwischen Strategie, Prozessen, Technik, Organisation und Kultur zu erzielen.

[letzte Änderung 05.11.2018]
Inhalt:
Modulelement Behavioral and managerial economics
•        Behavioral economics für Manager
•        Behavioral strategy für Manager
•        Experimentelle Spieltheorie und Unternehmensstrategie
 
Modulelement Organisational Behavior & Change Management
Aktuelle Erkenntnisse der Organizational Behaviour-Forschung im Zusammenhang mit Change Management-Methoden aus Wissenschaft und Praxis
Erkenntnisse der Wahrnehmungs- und Sozialpsychologie zum Verhalten in Organisationen
Anlässe und Zielstellungen für Veränderungen in Unternehmen
Den Wandel gestalten - Phasen, Netzwerke und Erfolgsfaktoren der Veränderung
Wandelversagen erkennen und erklären
Veränderungsstrategien
Rollen und Verantwortlichkeiten von Gestaltern des Wandels
Werkzeuge des Wandels
Veränderungsanalyse und Organisation Alignment
Kommunikationsmanagement
Sponsor- und Leadership
Zusammenarbeit von Projekt- und Linienorganisation
Umgang mit Widerstand
Vorgehenweisen in beispielhaften Typen von Veränderungsprogrammen
•        Prozessoptimierung
•        Softwareeinführung
•        Merger und Akquisitionen
•        Reorganisationen
•        Innovation Management
Change Monitoring und Controlling
Change Management als interne Beratungseinheit im Unternehmen


[letzte Änderung 05.11.2018]
Literatur:
Modulelement Behavioral and managerial economics
•        Spiegler, R., Bounded Rationality and industrial organization, New York 2014.
•        Grubb, M.D., Behavioral consumers in industrial organization: an overview, in: Review of Industrial Organization, 2015.
•        Armstrong, M and Huck, S., Behavioral economics as applied to firms: a primer, in: Competition Policy International, 6, 2010.
•        Fisher, T.C.G., Prentice, D., Waschik, R., Managerial economics, neueste Auflage, Routledge, London-New York.
•        Besanko, D., Dranove, D., Shanley, M. and Schaefer, S. Economics of Strategy, neueste Auflage, Wiley, New York.
•        Plus additional book chapters and articles.
 
Modulelement Organisational Behavior & Change Management
Franken, S.: Verhaltensorientierte Führung, Gabler 2010, 3. Auflage.
Robbins, S. / Judge, T.: Organizational Behavior, Pearson 2014, Global Edition.
Bartscher, T. / Stöckl, J.: Veränderungen erfolgreich managen, Haufe Mediengruppe 2011.
Loebbert, M.: The Art of Change, Gabler 2015, 2. Auflage.
Doppler, K. / Lauterburg, C.: Change Management – den Unternehmenswandel gestalten, Campus , 2014, 13. Auflage.
Jeweils aktuelle Beiträge aus internationalen Fachzeitschriften.

[letzte Änderung 05.11.2018]
[Wed Oct 28 10:03:53 CET 2020, CKEY=mvm, BKEY=mfm2, CID=MMF231, LANGUAGE=de, DATE=28.10.2020]