htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Produktionssysteme mit Projektarbeit

Modulbezeichnung: Produktionssysteme mit Projektarbeit
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MAM.3.5.IP-PMP
SWS/Lehrform: 8PA (8 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 12
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Unbenotete Studienleistung: Protokolle, Arbeitsblätter
Benotete Studienleistung: Projektthema mit Präsentation und Projektordner
Prüfungsart:
Projekt mit Präsentation und Ordner (100%)
Zuordnung zum Curriculum:
MAM.3.5.IP-PMP Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 120 Veranstaltungsstunden (= 90 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 12 Creditpoints 360 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 270 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAM.2.4.IP-FUP Fertigungsverfahren und Produktionstechniken


[letzte Änderung 27.02.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Jürgen Griebsch
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Dieter Arendes
Prof. Dr. Jürgen Griebsch


[letzte Änderung 27.02.2011]
Lernziele:
Aufbauend auf dem Modul 2.4.IP-FUP sind die Studierenden in der Lage, selbstständig – und damit industrienah – einen gesamten Produktentstehungsprozess zu gestalten, mit dem Ziel, am Ende des Semesters eine Präsentation des Projekts vor interessiertem Publikum aus Industrie, Hochschule und evtl. Politik zu halten, bei denen die Abläufe und technische, organisatorische und wirtschaftliche Details vorgestellt werden – vorzugsweise mit der Vorstellung eines Produkts, eines Prototyps oder eines Demonstrationsmodells.

[letzte Änderung 27.12.2010]
Inhalt:
Die Studierenden lernen an  ausgewählten Beispielen als Team die Umsetzung eines Produkts – von der Marktpotentialanalyse über die Konzeptphase, Entwicklung und Konstruktion, zur Organisation der Produktion inkl. der Erstellung begleitender Dokumente bis zum Marketing- und Vertriebskonzept.

[letzte Änderung 27.12.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Gruppenarbeit mit Studentenvorträge ergänzt um ein industrieorientiertes Coaching der Gruppen bzw. einzelner Mitglieder, Behandlung von konkreten Fragestellungen in Form von Schwerpunktvorlesungen

[letzte Änderung 27.12.2010]
Literatur:
Geiger, Walter / Kotte, Willi; "Handbuch Qualität, Grundlagen und Elemente des Qualitätsmanagements: Systeme –  Perspektiven"; ISBN: 978-3-8348-0273-6
Keferstein, Claus P. / Dutschke, Wolfgang; "Fertigungsmesstechnik Praxisorientierte Grundlagen, moderne Messverfahren"; ISBN: 978-3-8351-0150-0
Tschätsch, Heinz; "Praxis der Zerspantechnik - Verfahren, Werkzeuge, Berechnung"; ISBN:         978-3-8348-0274-3
Westkämper, Engelbert / Warnecke, Hans-Jürgen; "Einführung in die Fertigungstechnik"; ISBN: 978-3-8351-0110-4
Habenicht, Gerd; "Kleben - erfolgreich und fehlerfrei - Handwerk, Praktiker, Ausbildung, Industrie"; ISBN: 978-3-8348-0019-0
Hügel, Helmut / Graf, Thomas; "Laser in der Fertigung (Arbeitstitel) - Strahlquellen, Systeme, Fertigungsverfahren; ISBN: 978-3-8351-0005-3
Ralf Berning; "Grundlagen der Produktion: Produktionsplanung und Beschaffungsmanagement (Taschenbuch)";  ISBN: 978-3464495131
König, Klocke; "Fertigungsverfahren 1-5: Fertigungsverfahren 1. Drehen, Fräsen, Bohren: Drehen, Frasen, Bohren: Bd 1 (Gebundene Ausgabe)"; ISBN: 978-3540234586
Fritz, Schulze; "Fertigungstechnik (VDI)"; ISBN: 978-3540766957
Rau, Koether; "Fertigungstechnik für Wirtschaftsingenieure (Broschiert)";   ISBN:978-3446412743

[letzte Änderung 27.12.2010]
[Wed Oct 28 11:54:21 CET 2020, CKEY=mpmpb, BKEY=mm, CID=MAM.3.5.IP-PMP, LANGUAGE=de, DATE=28.10.2020]