htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Verfahren der Aquakultur mit Schwerpunkt

Modulbezeichnung: Verfahren der Aquakultur mit Schwerpunkt
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MAM.2.1.6.8
SWS/Lehrform: 3V (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 1
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Mündliche Prüfung
Zuordnung zum Curriculum:
MAM.2.1.6.8 Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 1. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 86.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Uwe Waller
Dozent: Prof. Dr. Uwe Waller

[letzte Änderung 05.06.2012]
Lernziele:
»        Den Stand und die Entwicklung der Aquakulturkennen und erläutern können.
»        Biologie und Physiologie genutzter Arten verstehen und daraus Anforderungen an die Biotechnik von Aquakulturverfahren erläutern können.
Die grundlegenden Verfahren der Aquakultur kennen und erläutern können.
Die grundlegenden Verfahrenstechnik von «Fluid-Kreisläufen» kennen und in Beispielen anwenden können.
Die biologische Modellbildung verstehen und in Bezug auf die Biotechnik von «Fluid-Kreisläufen» erläutern und anwenden können.
Das Konzept Stoffstrommanagement verstehen und erläutern können.
Verfahren des integrierten «Fluid-Kreislaufs» kennen und verstehen.


[letzte Änderung 05.06.2012]
Inhalt:
Entwicklung der Aquakultur nach Regionen und Arten, Ressourceneinsatz, Umweltproblematik, Biologie und Physiologie von in Aquakulturen gezüchteten Organismen, Verfahren (Teiche, Langstrombecken, Netzkäfige, Flöße, Kreislaufanlagen) und Betrieb, Biotechnik des «Fluid-Kreislauf» (Wassertransport,Feststoff¬separation, Biologische Filtration, Belüftung, Begasung, Stripping, Keim¬reduktion), Wasserqualität in Aquakulturen, Algorithmen Bildungbasierend auf der Biologie von Organismen, Stoffströme in Aquakulturen, Verfahren des integrierten «Fluid-Kreislaufs»

[letzte Änderung 05.06.2012]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung mit Exkursionen, Labor undÜbungen, Studentenvorträge
Einführendes Skript, Handout der Folien


[letzte Änderung 05.06.2012]
Literatur:
Aquaculture Engineering, Odd-IvarLekang, Blackwell Publishers 2007, ISBN 1405126108
Aquaculture: Biology and Ecology of Cultured Species, Gilbert Barnabe, Taylor & Francis Ltd 1994, ISBN 0134823168
Recirculation Aquaculture, Michael B. Timmons und James M. Ebeling, NRAC Publication No. 401, 2010, ISBN 9780971264625


[letzte Änderung 05.06.2012]
[Tue Oct 20 11:02:41 CEST 2020, CKEY=mvdamsx, BKEY=mm, CID=MAM.2.1.6.8, LANGUAGE=de, DATE=20.10.2020]