htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Webbasiertes Wissensmanagement

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Webbasiertes Wissensmanagement
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Marketing Science, Master, ASPO 01.10.2012
Code: MMS-290
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P420-0031
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
6
Studiensemester: 2
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit (Erstellung einer Website)

[letzte Änderung 05.03.2013]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MMS-290 (P420-0031) Marketing Science, Master, ASPO 01.10.2012 , 2. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Stefan Georg
Dozent:
Prof. Dr. Stefan Georg


[letzte Änderung 05.03.2013]
Lernziele:
Die Studierenden sind in der Lage, den Aufbau des Wissensmanagements zu beschreiben.
Sie können die Gestaltungselemente des Wissensmanagements benennen und in den Grundzügen in die Praxis umsetzen.
Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen kennen die Aufgaben eines Content Management Systems zur Website-Erstellung.
Sie können das Content Management System Joomla in der Praxis anwenden.
Die Studierenden können Templates, Plug-ins und Module zu Joomla hinzufügen und mit Hilfe des Systems eine wissensmanagementbasierte Website erstellen.


[letzte Änderung 05.03.2013]
Inhalt:
1. Grundlagen des Wissensmanagements
1.1        Grundverständnis zum Wissensmanagement
1.2        Zur Einführung von Wissensmanagement im Unternehmen
1.3        Begrifflichkeiten und Grundkonzepte
2. Content Management Systeme (CMS)
2.1 Grundlagen von CMS
2.2 Das CMS Joomla!
2.3 Erweiterungen zu Joomla!
3. Planung einer wissensmanagementbasierten Website
3.1 Entwicklung einer geeigneten Website-Thematik
3.2 Grundaufbau der Website
3.3 Entwicklung von wissensbasierten Inhalten
3.4 Umsetzung der Website


[letzte Änderung 05.03.2013]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vermittlung der Grundlagen in Form einer Vorlesungsveranstaltung
Betreute Projektarbeit als Gruppenarbeit: Regelmäßige gemeinsame Lehrveranstaltungen in Verbindung mit gruppenindividueller Arbeit außerhalb der Lehrveranstaltungen und regelmäßiger Unterstützung der Arbeitsgruppen


[letzte Änderung 05.03.2013]
Literatur:
Altmeyer, D./Georg, S.: Die Bedeutung von Wissensmanagement für Unternehmen, 1. Auflage 2002
Hanke, J.K.: Content Management mit Joomla! 2.5 für Kids, 1. Auflage 2012
Jardin, D.: Joomla! 2.5: Professionelle Webentwicklung, 1. Auflage 2012
North, K.: Wissensorientierte Unternehmensführung: Wertschöpfung durch Wissen, 5. Auflage 2011
Probst, J./Raub, S./Romhardt, K.: Wissen managen. Wie Unternehmen ihre wertvollste Ressource nutzbar machen, 6. Auflage 2010
Schüppel, J.: Wissensmanagement – Organisatorisches Lernen im Spannungsfeld von Wissens- und Lernbarrieren, 1. Auflage 1999


[letzte Änderung 05.03.2013]
[Tue Feb  7 12:06:37 CET 2023, CKEY=mww, BKEY=msm, CID=MMS-290, LANGUAGE=de, DATE=07.02.2023]