htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Unternehmen richtig führen: Rechtsmanagement

Modulbezeichnung: Unternehmen richtig führen: Rechtsmanagement
Studiengang: Rechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen, Master, ASPO 01.10.2012
Code: MRPF-360
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 3
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Mündliche Prüfung (Wiederholung semesterweise)
Zuordnung zum Curriculum:
MRPF-360 Rechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen, Master, ASPO 01.10.2012, 3. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Barbara Weitz
Dozent:
Prof. Dr. Holger Buck
Prof. Dr. Sybille Neumann
Prof. Dr. Barbara Weitz


[letzte Änderung 10.10.2012]
Lernziele:
Die Studierenden sollen am Ende der Veranstaltung in der Lage sein, folgende Kompetenzen zu zeigen und einzusetzen:
- Sie kennen die rechtlichen Grundlagen für die Verantwortungsbereiche des
  Geschäftsführungsorgans einer Gesellschaft.
- Sie verstehen die Funktion und Mechanismen der wesentlichen Vorschriften, die
  für die interne Organisation des Unternehmens, den Vertrieb, die Finanzierung
  sowie für die Pflichten bei (drohender) Insolvenz relevant sind.
- Sie gehen selbstständig mit diesen Vorschriften um und verknüpfen sie unter
  Beachtung EU-rechtlicher Vorgaben innerhalb der Normenhierarchie.
- Sie analysieren konkrete Vertragsmuster und beherrschen die Technik der
  Vertragsgestaltung auch im Rollenspiel.
- Sie strukturieren, auch in Teambildung, Checklisten und Ablaufpläne mit
  Ressortzuständigkeit für Vertragsabschluss und Vertragsmanagement.
- Sie verstehen die besondere Verantwortung der Geschäftsführung für die
  Gesetzestreue in kritischen Bereichen und sind in der Lage, Eckpunkte für ein
  betriebsinternes „Compliance“-Programm zu entwerfen.
- Sie überprüfen ihre Arbeitsergebnisse unter Berücksichtigung kollidierender
  Interessen und nach allgemeinen rechtsethischen Grundsätzen.


[letzte Änderung 30.08.2012]
Inhalt:
- Pflichtenstellung des GmbH-Geschäftsführers i. R. d. Corporate Governance
- Grundzüge des Arbeitsrechts mit Musterarbeitsvertrag (nicht-tarifgebundener
  Arbeitgeber mit Betriebsrat)
- Entscheidungskriterien bei Aufbau der Vertriebsorganisation, Mustervertrag mit
  selbstständiger Hilfsperson, Verkaufs-AGB
- Bankkreditverträge und Kreditsicherheiten mit Musterkreditvertrag
- Grundfragen Compliance (Korruption, Steuerhinterziehung, Kartellrecht)
- Grundfragen Insolvenzrecht


[letzte Änderung 30.08.2012]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung mit begleitenden Fallbeispielen, Gerichtsurteilen und Vertragsmustern; Kurzreferate; Übung von Vertragsverhandlung und –gestaltung.

[letzte Änderung 29.08.2012]
Literatur:
Bross, N. & Flohr, E. Vertragshandbuch Geschäftsführer – Vorstand – Aufsichtsrat. Recklinghausen:  ZAP-Verlag für die Rechts- und Anwaltspraxis, aktuelle Auflage.
Brox, H. u. a.. Arbeitsrecht. 18. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer, aktuelle Auflage.
Hoffmann-Becking, M. & Rawert, P. (Hrsg.). Beck’sches Formularbuch Bürgerliches, Handels- und Wirtschaftsrecht. München: C. H. Beck, aktuelle Auflage.
Jauernig, O. & Berger, C. (2010). Zwangsvollstreckungs- und Insolvenzrecht. München: C. H. Beck, aktuelle Auflage.
Krepold, H.-M. & Fischbeck, C. Bankrecht. München: Vahlen, aktuelle Auflage.
Martinek, M. u. a. (Hrsg.). Handbuch des Vertriebsrechts. C. H. Beck, aktuelle Auflage.
Moosmayer, K. Compliance. München: C.H.Beck, aktuelle Auflage.
Saenger, I. Gesellschaftsrecht. München: Vahlen, aktuelle Auflage.


[letzte Änderung 29.08.2012]
[Thu Aug 13 18:35:22 CEST 2020, CKEY=rurfr, BKEY=rpfm, CID=MRPF-360, LANGUAGE=de, DATE=13.08.2020]