htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Aufbau und Funktion des globalen Luftverkehrssystems

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Aufbau und Funktion des globalen Luftverkehrssystems
Modulbezeichnung (engl.): Structure and Functions of the Global Air Transportation Business
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Aviation Business (grundständig), Bachelor, ASPO 01.10.2015
Code: ABBG31
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P410-0007
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 90 Minuten

[letzte Änderung 25.08.2021]
Prüfungswiederholung:
Informationen bzgl. der Prüfungswiederholung (jährlich oder semesterweise) finden Sie verbindlich in der jeweiligen ASPO Anlage.
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

ABBG31 (P410-0007) Aviation Business (grundständig), Bachelor, ASPO 01.10.2015 , 1. Semester, Pflichtfach
ABBG31 (P410-0007) Aviation Business (grundständig), Bachelor, ASPO 01.10.2018 , 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
ABBG52 Seminar EU-OPS/EASA OPS

[letzte Änderung 23.11.2015]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
ABBG32 Airline Management
ABBG33 Flughafen Management
ABBG34 Strategische Unternehmensführung
ABBG51 IT-Systeme und -Organisation
ABBG52 Seminar EU-OPS/EASA OPS
ABBG54 Seminar Qualitätsmanagement
ABBG55 Seminar zur Nachhaltigkeit in der Luftverkehrswirtschaft


[letzte Änderung 03.08.2016]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Joachim Klein
Dozent:
Prof. Dr. Joachim Klein (Vorlesung)


[letzte Änderung 23.11.2015]
Lernziele:
Die Studierenden lernen ausgewählte Grundlagen des Luftverkehrs (Definitionen, gesetzliche Grundlagen, Luftverkehrspolitik) kennen und anwenden. Sie sind in der Lage, die Funktionen des globalen Luftverkehrssystems zu klassifizieren und deren Bedeutung mit Beispielen und aktuellen Kennzahlen zu veranschaulichen.  Die Studierenden können das globale Luftverkehrssystem in die Angebots- und die Nachfrageseite aufteilen, die wichtigsten Elemente des Systems (z.B. Airlines, Airports) benennen und der jeweiligen Seite zuordnen  sowie deren Services/Produkte/Geschäftssysteme  detailliert beschreiben. Sie erhalten einen detaillierten Einblick in die Nachfrage-/Marktseite (Produktanforderungen, Marktstimulation, Substitutionswettbewerb und Prognose der Nachfrage) des Luftverkehrs und können die weitere Entwicklung des globalen Luftverkehrs abschätzen.

[letzte Änderung 30.01.2020]
Inhalt:
Das Modul vermittelt im grundlegenden Teil Kenntnisse über die rechtlichen Grundlagen, die Institutionen sowie die aktuelle Luftverkehrspolitik. Der zweite Teil vermittelt Grundkenntnisse zu den Funktionen des Luftverkehrssystems (LVS), insbesondere zu der wirtschaftlichen Funktion und zu der ökologischen Dysfunktion (Luftverkehr und Umweltschutz). Den Schwerpunkt des Moduls bilden die Ausführungen zur Angebots- und Nachfrageseite des LVS. Die wichtigsten Elemente der Angebotsseite: die Airlines, die Airports und die Luftfahrtindustrie werden mittels ihrer Services/Produkte und Geschäftssysteme detailliert beschrieben und mit Beispielen aus der Praxis verdeutlicht. Die Darstellung der Marktseite (Produktdefinition/-anforderungen, Marktstimulation, Substitutionswettbewerb und Prognose der Nachfrage) wird durch die aktuellen Ergebnisse von Marktanalysen und –bewertungen verdeutlicht. Das Modul schließt mit einem Einblick in die Schwerpunkte der Luftverkehrspolitik ab.
Folgende Schwerpunkte werden behandelt:
 
1.   Grundlagen
1.1. Systematisierung des Luftverkehrs
1.2. Institutionen und Organisationen
1.3. Rechtliche Grundlagen
1.4. Luftverkehrspolitik
 
2.   Funktionen des globalen Luftverkehrssystems
2.1. Politische Funktionen
2.2. Gesellschaftliche Funktionen
2.3. Ökologische Disfunktion
 
3.   Angebotsseite des Luftverkehrssystems
3.1. Produkte (Passage, Fracht, Post)
3.2. Fluggesellschaften (Geschäftssysteme, Strategien, Allianzen)
3.3. Flughäfen (Geschäftssysteme, Verkehrsleistung)
3.4. Luftfahrtindustrie (Hersteller, Lieferanten, Finanzdienstleister)
 
4.   Nachfrageseite des Luftverkehrssystems
4.1. Marktsegmente (Reiseanlass, Produktanforderungen)
4.2. Marktentwicklungen
 
5.   Ausgewählte Schwerpunkte der Luftverkehrspolitik
 
 
 


[letzte Änderung 30.01.2020]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung/Präsentation und Diskussion, Übungen in Kleingruppen, Präsentation der Ergebnisse von Gruppenarbeiten, Fallstudien, Powerpoint-Präsentationen, Tafelbilder, Flip-Chart, eLearning System Moodle,


[letzte Änderung 30.01.2020]
Literatur:
- Conrady, R., Fichert, F., Sterzenbach, R.: Luftverkehr – Betriebswirtschaftliches Lehr- und Handbuch, aktuelle Auflage, Oldenbourg Verlag.
- Pompl, W. (2006): Luftverkehr - Eine ökonomische und politische Einführung,5. Auflage, Springer, Berlin.
- Maurer, P. (2004): Luftverkehrsmanagement – Basiswissen, 4. Auflage, München. Wieske-Hartz, H. (2004): Airline
  Operation, Hamburg.
- Schmidt, G.H.E. (2000): Handbuch Airline Management, München.
- Mensen, H. (2013): Handbuch der Luftfahrt, Springer-Verlag Berlin Heidelberg. Mensen, H. (2012): Planung, Anlage und
  Betrieb von Flughäfen,
- Schulz, A., Baumann, S., Wiedenmann, S. (2010): Flughafen Management, Oldenburg Verlag,
- Bundesverband der deutschen Luftverkehrswirtschaft, www.bdl.aero
- Bundesverband deutscher Fluggesellschaften, www.bdf.aero
- Flughafenverband ADV,www.adv.aero
- AeroSpace and Defence Industrie Association of Europe (ASD), www.asd-europe.org
- International Civil  Aviation Organisation, www.icao.int
- International Air Transport Association, www.iata.org
- Bundesministerium der Justiz, Gesetzestexte, www.juris.de


[letzte Änderung 30.01.2020]
[Mon Dec  5 10:00:42 CET 2022, CKEY=aaufdgl, BKEY=avg2, CID=ABBG31, LANGUAGE=de, DATE=05.12.2022]