htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Übung quantitative Methoden

Modulbezeichnung: Übung quantitative Methoden
Studiengang: Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.04.2008
Code: BAME-481
SWS/Lehrform: 2S (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 3
Studiensemester: 4
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Studienleistung: Modularbeit
Zuordnung zum Curriculum:
BAME-481 Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.04.2008, 4. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BAME-6110 Klinische Pflegeforschung und Evidence Based Nursing –EBN-
BAME-683 Forschungskolloquium (interdisziplinär)


[letzte Änderung 14.05.2010]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Thomas Altenhöner
Dozent:
Prof. Dr. Thomas Altenhöner
Dr. Dagmar Renaud


[letzte Änderung 14.05.2010]
Lernziele:
Die Studierenden wenden die im Grundstudium erworbenen statistisch-methodischen Kenntnisse an und vertiefen diese. Sie eignen sich aufbauend auf die Kenntnisse aus der Veranstaltung BAME 242 (Quantitative empirische Forschung) vertiefte Kompetenzen der Datengewinnung, -eingabe, -prüfung und -analyse an. Dabei erlernen sie die routinierte Verwendung von SPSS als Datenhaltungssoftware und Analyseprogramm. Neben der Nutzung bivariater Verfahren wie Korrelationen, T-Test oder Chi²-Test werden Analysekompetenzen zur Berücksichtigung von mehr als zwei Merkmalen vermittelt. Dabei kommen sowohl stratifizierte Analysen sowie multiple Verfahren wie logistische und lineare Regressionen zum Einsatz. Die Anwendung von SPSS erlernen die Studierenden exemplarisch anhand einer konkreten Fragestellung und Beispieldatensatzes.

[letzte Änderung 14.05.2010]
Inhalt:
1.  Studienplanung/Studiendurchführung
2.  Plausibilitätskontrolle und Datenkorrektur
3.  Datenauswertung
3.1  Bivariate Analysen: T-Test, Korrelation (Spearman, Pearson), Chi²-Test, U-Test (Mann-Whitney-U-Test)
3.2  Multivariate statistische Ansätze: Entwicklung eines statistischen Modells, Lineare Regression,
Logistische Regression, Varianzanalyse
4.  Vertiefung und Anwendung der statistischen Analyse-Software SPSS

[letzte Änderung 14.05.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Print- und elektronische Medien, Folien, PC-Übungen im CIP-Raum

[letzte Änderung 14.05.2010]
Literatur:
• Bamberger, K. (2007). SPSS Grundlagen. 12., veränd. Auflage. Hannover : RRZN.
• Baur, N. & Fromm, S. (Hg.) (2007). Datenanalyse mit SPSS für Fortgeschrittene. 2. Auflage. Wiesbaden: VS-Verlag.
• Benninghaus, H. (2005): Einführung in die sozialwissenschaftliche Datenanalyse. München: Oldenbourg.
• Benninghaus, H. (2005): Deskriptive Statistik. Eine Einführung für Sozialwissenschaftler. Wiesbaden: VS-Verlag.
• Bortz, J. (2005). Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler. Berlin: Springer.
• Bortz, J. & Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und Evaluation. 4. Auflage Berlin: Springer.  
• Diekmann, A. (2007). Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Hamburg: Rowohlt.  
• Fahrmeir, L., Künstler, R., Pigeot, I. & Tutz, G. (2007): Statistik. 6. Auflage. Bern: Springer  
• Pospeschill, M. (2006). Statistische Methoden. Strukturen, Grundlagen, Anwendungen in Psychologie und Sozialwissenschaften. Heidelberg: Elsevier.
• Pospeschill, M. (2007). SPSS - Durchführung fortgeschrittener statistischer Verfahren. 7. überarbeitete Auflage. Hannover: RRZN.

[letzte Änderung 14.05.2010]
[Fri Nov 15 19:11:18 CET 2019, CKEY=me481, BKEY=me, CID=BAME-481, LANGUAGE=de, DATE=15.11.2019]