htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Englisch

Simulation in Produktion und Logistik

Modulbezeichnung: Simulation in Produktion und Logistik
Modulbezeichnung (engl.): Simulation in Production and Logistics
Studiengang: Rechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen, Master, ASPO 01.04.2016
Code: MARPF-550
SWS/Lehrform: 4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: laut Wahlpflichtliste
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Schriftliche Ausarbeitung mit Präsentation
Zuordnung zum Curriculum:
MAMS-550 Marketing Science, Master, ASPO 01.04.2016, Wahlpflichtfach
MARPF-550 Rechnungs-, Prüfungs- und Finanzwesen, Master, ASPO 01.04.2016, Wahlpflichtfach
MASCM-550 Supply Chain Management, Master, ASPO 01.04.2016, Wahlpflichtfach
MASCM-550 Supply Chain Management, Master, ASPO 01.04.2017, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 135 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Thomas Bousonville
Dozent: Prof. Dr. Thomas Bousonville

[letzte Änderung 28.02.2016]
Lernziele:
Die Studierenden sollten in der Lage sein :
­- die Anwendungsmöglichkeiten der Simulation zur Planung logistischer Systeme zu erläutern,
­- selbstständig Aufgabestellungen aus Produktion und Logistik in Simulationsmodellen mit der
- Simulationssoftware „Plant Simulation“ abzubilden,
- die erzeugten Modelle zu validieren, zu analysieren und die Ergebnisse hinsichtlich der Aufgabenstellung
  zu bewerten,
- die erworbenen Kenntnisse auf ein realitätsnahes Fallbeispiel zu übertragen.


[letzte Änderung 09.03.2016]
Inhalt:
1. Einführung in die Simulation
 
2. Modellierung und Simulation von Materialflüssen mit „Plant Simulation“
2.1. Vordefinierte Bausteine
2.2. Verwendung der internen Programmiersprache SimTalk
 
3. Grundlagen der stochastischen Simulation
 
4. Vorgehensmodell bei der Durchführung einer Simulationsstudie
 
5. Fallstudie zur verbrauchsorientierten Materialversorgung


[letzte Änderung 09.03.2016]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung, Übung am PC, Gruppenarbeit, Präsentation

[letzte Änderung 09.03.2016]
Literatur:
- Bangsow, S.: Fertigungssimulationen mit Plant Simulation und SimTalk, München 2008
- Rabe, M., Spiekermann, S., Wenzel, S.: Verifikation und Validierung für die Simulation in Produktion
  und Logistik, Berlin-Heidelberg 2008
- Wenzel, S., Weiß, M., Collisi-Böhmer, S., Pitsch H., Rose, O.: Qualitätskriterien für die Simulation in Produktion
  und Logistik, Berlin Heidelberg 2008
- Kuhn, A., Rabe, M.: Simulation in Produktion und Logistik. Fallbeispielsammlung, Springer, 2002


[letzte Änderung 09.03.2016]
[Mon Jun 17 16:49:00 CEST 2019, CKEY=rsipula, BKEY=rpfm2, CID=MARPF-550, LANGUAGE=de, DATE=17.06.2019]