htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Schadenskunde

Modulbezeichnung: Schadenskunde
Studiengang: Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: MAB.4.2.2.5
SWS/Lehrform: 2V (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 2
Studiensemester: 3
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Ausarbeitung
Zuordnung zum Curriculum:
MAB.4.2.2.5 Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 3. Semester, Wahlpflichtfach
MST.SKU Mechatronik/Sensortechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2012, Wahlpflichtfach, technisch
MST.SKU Mechatronik/Sensortechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, Wahlpflichtfach, technisch
MST.SKU Mechatronik/Sensortechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, Wahlpflichtfach, technisch
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 37.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAB.1.3.WSK Werkstoffkunde mit Labor
MAB.2.5.WSE Werkstoffeigenschaften


[letzte Änderung 18.05.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Walter Calles
Dozent: Prof. Dr. Walter Calles

[letzte Änderung 30.04.2011]
Lernziele:
Auf der Wissensbasis über die wesentlichen Versagensmechanismen und ihrer Ursachen können die Studierenden
  - Systematisch eine Schadensanalyse durchführen
  - Geeignete Untersuchungsverfahren zielführend auswählen
  - ihre Ergebnisse in den Gesamtuntersuchungsablauf einbauen und bewerten.
  - den Versagensvorgang rekonstruieren  

[letzte Änderung 04.05.2011]
Inhalt:
Makro- und mikroskopische Kennzeichen, sowie Entstehungsmechanismen grundsätzlicher Bruchtypen
Gewaltbruch, duktil
  - Einkristalle
  - Vielkristalle mit nichtmetallischen Einschlüssen
Gewaltbruch, spröde
  - Spaltbruch
  - Korngrenzenbruch
  - Quasispaltbruch
Dauerbruch
  - Anrissentstehung
  - Rissausbreitung
  - Unterschiede zwischen duktilen und spröden Werkstoffen
Verschleiß
Korrosionsschäden
  - Interkristalline Korrosion
  - Lochfraß
  - Spannungsrisskorrosion
  - Wasserstoffversprödung
  - Schwingungsrisskorrosion
Systematische Vorgehensweise bei der Schadensanalyse und Kenntnis wesentlicher Untersuchungsmethoden

[letzte Änderung 04.05.2011]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung mit Beispielen und Übungen aus der Praxis

[letzte Änderung 30.04.2011]
Literatur:
Broichhausen, Schadenskunde
N.N., Erscheinungsformen von Rissen und Brüchen
Script

[letzte Änderung 04.05.2011]
[Mon Jul 22 20:08:50 CEST 2019, CKEY=ml, BKEY=m, CID=MAB.4.2.2.5, LANGUAGE=de, DATE=22.07.2019]