htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Ingenieurmathematik I

Modulbezeichnung: Ingenieurmathematik I
Studiengang: Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013
Code: MAB.1.1.MAT1
SWS/Lehrform: 6V+2U (8 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 8
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Mindestens 3 von 4 angebotenen Übungen müssen als bestanden gewertet sein (unbenotet).
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
FT01 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2011, 1. Semester, Pflichtfach
FT01 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2015, 1. Semester, Pflichtfach
FT01 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.04.2016, 1. Semester, Pflichtfach
FT01 Fahrzeugtechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 1. Semester, Pflichtfach
MAB.1.1.MAT1 Maschinenbau/Prozesstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 120 Veranstaltungsstunden (= 90 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 8 Creditpoints 240 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 150 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MAB.2.1.MAT2 Ingenieurmathematik II
MAB.2.2.ELT Elektrotechnik
MAB.3.9.P-CML Chemie mit Labor
MAB.4.1.NMS Numerische Mathematik und Numerische Simulation
MAB.5.2.AUT Automatisierungstechnik


[letzte Änderung 09.10.2017]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Marco Günther
Dozent:
Prof. Dr. Marco Günther
Dipl.-Math. Christian Leger


[letzte Änderung 12.05.2011]
Lernziele:
Die Studierenden
- sind mit den Grundlagen der Vektorrechnung und dem Rechnen mit komplexen Zahlen vertraut
- kennen den Umgang mit Folgen und Reihen sowie mit elementaren Funktionen
- verstehen die Bedeutung des Begriffes Grenzwert
- beherrschen das Differenzieren und Integrieren von Funktionen mit einer Veränderlichen
- wissen was eine gewöhnliche Differentialgleichung ist und kennen elementare Lösungsmethoden
- können lineare Gleichungssysteme lösen


[letzte Änderung 12.07.2015]
Inhalt:
- Vektorrechnung in Ebene und Raum
- Einführung und Rechnen mit komplexen Zahlen
- Elementare Funktionen (z.B. ganzrationale, gebrochenrationale, trigonometrische Funktionen, Exponentialfunktionen)
- Differential- und Integralrechnung mit Anwendungen
- Folgen und Reihen
- Fourier-, Taylor-Reihen
- Gewöhnliche Differentialgleichungen
- Lineare Gleichungssysteme
- Matrizen


[letzte Änderung 12.07.2015]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung, Übungsaufgaben

[letzte Änderung 05.12.2010]
Literatur:
- Papula, Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler, Band 1+2
- Bartsch, Taschenbuch mathematischer Formeln
Weitere Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben

[letzte Änderung 12.07.2015]
[Fri May 24 18:57:18 CEST 2019, CKEY=mmgui, BKEY=m, CID=MAB.1.1.MAT1, LANGUAGE=de, DATE=24.05.2019]