htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag



Planung und Durchführung technischer Workshops

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Planung und Durchführung technischer Workshops
Modulbezeichnung (engl.): Planning and Running Technical Workshops
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Kommunikationsinformatik, Master, ASPO 01.10.2017
Code: KIM-PDTW
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P221-0187
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
1V+1P (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
3
Studiensemester: 2
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Durchführung eines Workshops, Ausarbeitung und Präsentation

[letzte Änderung 11.01.2009]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

KI836 Kommunikationsinformatik, Master, ASPO 01.04.2016 , 2. Semester, Wahlpflichtfach, allgemeinwissenschaftlich
KIM-PDTW (P221-0187) Kommunikationsinformatik, Master, ASPO 01.10.2017 , 2. Semester, Wahlpflichtfach, allgemeinwissenschaftlich
PIM-WN13 Praktische Informatik, Master, ASPO 01.10.2011 , 2. Semester, Wahlpflichtfach, nicht informatikspezifisch
PIM-PDTW (P221-0187) Praktische Informatik, Master, ASPO 01.10.2017 , 2. Semester, Wahlpflichtfach, nicht informatikspezifisch
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 3 Creditpoints 90 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 67.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. André Miede
Dozent: Prof. Dr.-Ing. André Miede

[letzte Änderung 10.11.2016]
Lernziele:
Durch die Veranstaltung können die Studenten die besonderen Herausforderungen bei der Planung, Organisation und Durchführung technischer Workshops beschreiben, erklären und miteinander vergleichen. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, diese Kompetenzen anzuwenden, indem sie selbst Kurse entwickeln und durchführen, beispielsweise zur Entwicklung von Computerspielen oder zur Konstruktion und Programmierung von Robotern.

[letzte Änderung 26.10.2017]
Inhalt:
* Erstellung einer Konzeption für einen Kurs
* Entwicklung der Kursunterlagen in deutscher Sprache
* Planung, Organisation und Durchführung eines Kurses für eine ausgewählte Zielgruppe
* Nachbearbeitung und Dokumentation der Erfahrungen
 
Im Rahmen dieser Veranstaltung wird neben den o.g. Inhalten der Fokus auf didaktische Aspekte bei Planung, Durchführung und Evaluation von Workshops gelegt.
 
Es wird empfohlen, zusätzlich zu dieser Veranstaltung als Ergänzung auch das Wahlpflichtfach "Planung und Durchführung von IT-Workshops" zu belegen, bei der der Fokus konkret auf fachlichen und technischen Fragestellungen von Workshops liegt. Die Reihenfolge, in der die beiden Workshop-Wahlpflichtfächer dabei belegt werden, ist beliebig (er werden zwar unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, aber jeweils mind. ein kompletter Workshop-Lebenszyklus begleitet).

[letzte Änderung 15.07.2014]
Sonstige Informationen:
Derzeit liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung und Durchführung von Workshops für Schulkinder. In den Workshops sollen den Kindern Grundprinzipien der Programmierung (von Computerspielen) vermittelt werden, um so ihr Interesse an der Informatik zu wecken und zu fördern.
 
Grundsätzliche Informationen sind hier zu finden: www.codeyourowngame.de


[letzte Änderung 15.07.2014]
Literatur:
* Werner Hartmann, Michael Näf, Raimond Reichert: Informatikunterricht planen und durchführen. Springer. http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-540-34485-8
 
* Peter Hubwieser: Didaktik der Informatik -- Grundlagen, Konzepte, Beispiele. Springer. http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-540-72478-0
 


[letzte Änderung 23.01.2014]
Modul angeboten in Semester:
SS 2023, SS 2022, SS 2021, SS 2019, SS 2018
[Wed Jun  7 05:16:45 CEST 2023, CKEY=ppudtwx, BKEY=kim2, CID=KIM-PDTW, LANGUAGE=de, DATE=07.06.2023]