htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Schadensanalytik in Betrieb und Fertigung

Modulbezeichnung: Schadensanalytik in Betrieb und Fertigung
Modulbezeichnung (engl.): Failure Analysis in Operational and Manufacturing Environments
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MAM.2.1.2.15
SWS/Lehrform: 1V (1 Semesterwochenstunde)
ECTS-Punkte: 2
Studiensemester: 1
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Ausarbeitung  
Zuordnung zum Curriculum:
MTM.SBF Mechatronik, Master, ASPO 01.04.2020, Wahlpflichtfach
MAM.2.1.2.15 Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 1. Semester, Wahlpflichtfach
MST.SBF Mechatronik/Sensortechnik, Master, ASPO 01.04.2016, Wahlpflichtfach
MST.SBF Mechatronik/Sensortechnik, Master, ASPO 01.10.2011, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 15 Veranstaltungsstunden (= 11.25 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 48.75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
MAB.4.2.2.5

[letzte Änderung 05.09.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Walter Calles
Dozent: Prof. Dr. Walter Calles

[letzte Änderung 05.09.2011]
Lernziele:
Aus der Kenntnis von Schädigungsmechanismen können die Studierenden
   - die Richtlinien und Vorgehensweisen bei der Klärung von Schäden und  
     werkstoffbezogenen Fertigungsschwierigkeiten anwenden
   - die Vorgehensweise bei der Analyse festlegen und anhand der erhaltenen  
     Zwischenergebnisse modifizieren
   - die anzuwendenden Verfahren auswählen und die daraus zu erwartenden  
     möglichen Ergebnisse vorhersehen
   - die Ergebnisse im Kontext mit Literatur, den Begleitumständen und den  
     Untersuchungsergebnissen interpretieren
   - die primäre Schadensursache ermitteln
   - Hinweise zur Schadensvermeidung geben    

[letzte Änderung 05.09.2011]
Inhalt:
 - Systematische Vorgehensweise nach Literatur und VDI-Richtlinie  
 - Mechanische Werkstoffprüfung
 - Metallographie
 - REM- und EDX-Analyse
 - Röntgendiffraktometrie
 - Werkstoffdatenbanken
 - Diskussion der Ergebnisse und Bericht

[letzte Änderung 05.09.2011]
Lehrmethoden/Medien:
Interaktive Vorlesung

[letzte Änderung 05.09.2011]
Literatur:
Broichhausen, Schadenskunde
VdEh, Erscheinungsformen von Rissen und Brüchen
Script
K.-H. Schmitt-Thomas, Schadensanalytik
VDI-Richtlinie 3822

[letzte Änderung 05.09.2011]
[Wed Oct 28 12:07:29 CET 2020, CKEY=msibufx, BKEY=mm, CID=MAM.2.1.2.15, LANGUAGE=de, DATE=28.10.2020]