htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag


Wahlpflichtseminar*/**

Modulbezeichnung: Wahlpflichtseminar*/**
Modulbezeichnung (engl.): Compulsory Elective Seminar
Studiengang: Soziale Arbeit, Master, ASPO 01.10.2020
Code: MAS-20-IV
SWS/Lehrform: 6S (6 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 10
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Referat oder mündliche Prüfung

[letzte Änderung 19.02.2021]
Prüfungswiederholung:
Informationen bzgl. der Prüfungswiederholung (jährlich oder semesterweise) finden Sie verbindlich in der jeweiligen ASPO Anlage.
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
MAS-20-IV Soziale Arbeit, Master, ASPO 01.10.2020, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 90 Veranstaltungsstunden (= 67.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 10 Creditpoints 250 Stunden (25 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 182.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MAS-20-I1 Übergänge im Lebensverlauf: Lebensverläufe, Biographien und Lebensbewältigung im sozialen Wandel
MAS-20-I2 Lebenslagen, soziale Ungleichheiten und gesellschaftlicher Zusammenhalt: sozial- und bildungspolitische Regulierung
MAS-20-I3 Migration, Diversität und Interkulturalität: sozialpädagogische und strukturelle Konzepte in der Migrationsgesellschaft
MAS-20-II1 Empirische Sozialforschung, Grundlagen und Perspektiven mit Tutorium
MAS-20-II2 Vertiefung qualitative Forschung, Evaluationsforschung mit Forschungswerkstatt
MAS-20-II3 Vertiefung quantitative Forschung, Evaluationsforschung mit Forschungswerkstatt


[letzte Änderung 22.09.2021]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MAS-20-V1 Master-Abschlussarbeit
MAS-20-V2 Theorie- und Forschungswerkstatt
MAS-20-V3 Kolloquium


[letzte Änderung 17.09.2021]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Christian Schröder
Dozent: Prof. Dr. Christian Schröder

[letzte Änderung 05.08.2020]
Lernziele:
Nach Abschluss des Moduls können Studierende,
- Bildungs-, Lern-, Beratungs- und Entwicklungsprozesse in, von und zwischen Organisationen zukunftsorientiert, ergebnisoffen und partizipativ organisieren,
- durch ihr Handeln die Verbesserung der organisationalen Bedingungen und Möglichkeiten menschlichen Lebens und Lernens fördern,
- (selbst-)reflexiv agieren und individuelle und kollektive Reflexivität von, in und zwischen Organisationen fördern
- konstruktiv (auch mit schwierigen) Gesprächssituationen mit Adressat*innen und Kolleg*innen umgehen,
- ihr Handeln zu gesellschaftlichen, organisationsstrukturellen und kulturellen Bedingungen in Bezug setzen.


[letzte Änderung 19.02.2021]
Inhalt:
Im Wahlpflichtmodul vertiefen die Studierenden Forschungs- und Handlungskompetenzen mit den Schwerpunkten Beratung/Bildung und Organisation, wie Führung, Organisationsentwicklung und -evaluation, Konzeptionsentwicklung, Organisationsforschung oder Qualität in der Beratung. Eine ethische Einbettung wird im Wahlpflichtmodul vorgenommen. Das Lehrangebot im Rahmen des Wahlpflichtmoduls ist als frei wählbares Element zur weiteren Spezialisierung und individuellen Profilierung der Studierenden konzipiert.


[letzte Änderung 18.03.2021]
Lehrmethoden/Medien:
- Information durch die/den Dozierende/n und/oder Gastvorträge
- Seminaristische Übungen
- Praktische Umsetzung, z.B. durch Service-Learning-Projekte
- Selbststudium (Literatur)
- Gruppen- und Einzelarbeit (auch zur Vor- und Nachbereitung des Seminars)


[letzte Änderung 19.02.2021]
Literatur:
Literatur wird regelmäßig aktualisiert und daher im Seminar und Seminarplan kommuniziert.


[letzte Änderung 19.02.2021]
[Mon Oct 25 16:53:00 CEST 2021, CKEY=swa, BKEY=sam, CID=MAS-20-IV, LANGUAGE=de, DATE=25.10.2021]